Wie lang ist eine menschliche Nabelschnur (und warum)?

Genaue Antwort: 50-60 cm

Die Nabelschnur ist die Schnur, die das Baby während der Schwangerschaft mit der Mutter verbindet. Während sich der Fötus in der Gebärmutter befindet, hilft die Nabelschnur dabei, den sich entwickelnden Fötus mit der Plazenta zu verbinden.

Die Nabelschnur besteht im Wesentlichen aus drei Blutgefäßen. Eine der Venen namens Nabelvene ist für den Transport von Nahrung und Sauerstoff von der Plazenta zum Baby verantwortlich, während die verbleibenden beiden Arterien, die als Nabelarterien bekannt sind, beim Transport der Abfallprodukte vom Baby zur Plazenta hilfreich sind.

Wie lang ist eine menschliche Nabelschnur?

Die Bildung der Nabelschnur beginnt etwa zu Beginn des 2. Monats oder der 4. Schwangerschaftswoche. Nabelschnurerkrankungen bestehen im Allgemeinen darin, dass die Nabelschnur entweder sehr lang oder in vielen Fällen sehr kurz ist, was dazu führen kann, dass die Nabelschnur entweder nicht gut mit der Plazenta verbunden wird oder manchmal verknotet oder gequetscht wird.

Art der NabelschnurLänge der Nabelschnur
KurzWeniger als 30 cm²
Durchschnittlich50-60 cm
LangMehr als 100 cm²

Nabelschnüre, die weniger als 30 cm lang sind, gelten als kurz und verursachen viele Komplikationen wie psychomotorische Anomalien, Bewegungsstörungen des Fötus, niedriges Geburtsgewicht, niedrige Apgar-Werte usw. Die Kompression der Nabelschnur kann zur Verwicklung führen der Nabelschnur oder manchmal wird die Nabelschnur um den Hals des Fötus gewickelt. Während der Geburt des Babys schränkt eine kurze Nabelschnur das Baby oft vollständig ein und kann zum Zeitpunkt der Geburt für die Mutter sehr schmerzhaft sein.

Durchschnittliche Nabelschnüre liegen in einem Bereich von 50-60 cm. Die in diesen Bereich fallenden Nabelschnüre behindern die Bewegung des Babys im Gegensatz zu den kurzen nicht und führen auch zu guten Apgar-Werten. Eine durchschnittlich große Nabelschnur wirkt sich auch positiv auf die Gesundheit des Babys und der Mutter aus.

Lange Nabelschnüre sind in der Regel länger als 100 cm. In langen Nabelschnüren treten sehr oft Knoten auf, die für das Baby sehr schädlich sein können. Es verursacht auch Torsion, Nabelschnurvorfall, Geburtskomplikationen usw.

EMPFOHLEN
Wie lange nach Ibuprofen kann ich Aspirin einnehmen (und warum)?

Warum ist eine menschliche Nabelschnur so lang?

Die Länge der Nabelschnur hängt im Wesentlichen von der Spannung ab, die durch den sich frei bewegenden Fötus verursacht wird, in der Regel während des zweiten Trimesters. Darüber hinaus repräsentiert die Nabelschnur auch den Index der fetalen Aktivität. Die Nabelschnur hilft dabei, den Bauch des Fötus mit der Plazenta zu verbinden, die weiter mit der Gebärmutter der Mutter verbunden ist. Die Plazenta kann an der Ober-, Seiten-, Vorder- oder Rückseite der Gebärmutter befestigt werden. In den seltensten Fällen ist die Plazenta manchmal im unteren Bereich der Gebärmutter befestigt, was eine wichtige Rolle bei der Entscheidung über die Länge der Nabelschnur spielt.

Wie während der pränatalen Entwicklung ist die Nabelschnur ein Teil des Fötus. Daher ist die Nabelschnur im Allgemeinen so lang, weil die Nabelschnur beim richtigen Transport von Nahrung und Sauerstoff zum Baby hilft. Die Nabelschnur enthält im Allgemeinen eine Flüssigkeit, die stark mit Stammzellen beladen ist. Die Flüssigkeit ist hilfreich bei der Behandlung von Krebs, Erkrankungen des Immunsystems und Blutkrankheiten wie Anämie.

Es ist sehr wichtig, dass das Blut, das den Fötus erreicht, rein und frei von Verunreinigungen oder Abfallprodukten ist, und die Nabelschnur ist auch für den Transfer von Materialien zum und vom mütterlichen Blut verantwortlich, ohne dass eine direkte Vermischung möglich ist. Daher ist es wichtig, eine lange Nabelschnur zu haben.

Fazit

Die Länge der Nabelschnur hat eine sehr große Bandbreite und kann von einer Mutter zur anderen variieren. Die Länge variiert jedoch meistens zwischen 50 und 60 cm. Fälle von kurzer oder langer Nabelschnur haben eine höhere Inzidenz von Nabelschnurkomplikationen, intrapartalen Komplikationen, erhöhten fetalen Herzfrequenzanomalien und vielem mehr.

Im Allgemeinen variiert die Länge der Nabelschnur nicht je nach Gewicht, Länge und Geschlecht des Babys. Der Nabelschnurstumpf trocknet normalerweise aus und fällt schließlich nach ein bis drei Wochen nach der Geburt ab.

Verweise

  1. https://link.springer.com/article/10.1007/s13224-012-0194-0
  2. https://europepmc.org/article/med/7243092
x
How Long After Protein Shake To Eat Meal